© Rhinosafaris 2018 - Alle Rechte vorbehalten

  • Facebook Social Icon
  • YouTube Social  Icon
  • Instagram Social Icon

Kafue und Sambesi Entdeckerreise

9 Übernachtung in handverlesenen, luxuriösen Gasthäusern und Lodges

maximal 6 Teilnehmer

an/ab Lusaka - Samiba

Juli bis September

Kafue Nationalpark: Sambias größtes Wildschutzgebiet

 

Unsere Safari Reise bringt dich zu zwei der beliebtesten Camps und Regionen des Kafue Nationalparks. Sowohl das Nanzhila Plains Camp als auch das Flatdogs Camp liegen fernab jeglicher Zivilisation. Der South Luangwa Nationalpark und der Kafue Nationalpark haben eine außerordentlich hohe Anzahl an Wildtieren. So bieten die beiden Camps spektakuläre Safari Erlebnisse. Zum krönenden Abschluss verbringen wir noch 2 Nächte in Livingstone und besuchen die allseits bekannten Victoria Falls.

REISEVERLAUF

1. - 2. Tag

Unsere Safari Tour startet in Livingstone mit einer dreistündigen Fahrt zum Dundumwezi Gate, durch den Kafue Nationalpark. Inmitten des Parks liegt das Nanzhila Plains Camp, unsere erste Unterkunft. Wir werden herzlich von den Mitarbeitern der Lodge in Empfang genommen. Unsere Fahrt durch den Kafue Nationalpark ist auch gleichzeitig deine erste Pirschfahrt, auf der du bereits die ersten Tiere zu Gesicht bekommst.

Das geräumige Hauptgebäude der Lodge befindet sich oberhalb des Nangandwe-Pools und umfasst einen Wohn- und Essbereich, eine Bar und eine Veranda. Am Abend treffen wir uns an der angrenzenden Feuerstelle und tauschen unterm Sternenhimmel Geschichten und Erlebnisse des Tages aus.

Ein riesiger Jackalberry-Baum spendet der Veranda kühlen Schatten. Von dort aus hast du einen ungehinderten Blick auf die vor der Lodge liegenden Feuchtgebiete und kannst in Ruhe das vorbeiziehende Wild und eine Vielzahl and Vögeln beobachten.

Auf Pirschfahrten, Spaziergängen durch die Wildnis und Nachtfahrten lernst du die faszinierenden Nanzhila Plains kennen. Und mit etwas Glück könnt ihr 4 der Big 5 (Löwe, Leopard, Elefant und Büffel) zu Gesicht bekommen.

Der Kafue Nationalpark ist eines der größten Wildschutzgebiete Sambias. So können uns auch Geparden, Wildhunde, Hyänen, Zebras und Warzenschweine über den Weg laufen.

 

Besonders erwähnenswert: die Vielfalt an Antilopen. Es gibt in Nanzhila Plains mindestens 10 verschiedene Arten, die hier heimisch sind: Pferde- und Rappenantiolpen, Defassa Wasserbock, Halbmondantilope, Kudu, Eland, Streifengnu, Riedbock, Oribi, Impala, Puku und Duiker sind nur einige davon.

3. - 4. Tag

Nach einem ausgiebigen Frühstück fahren wir heute weiter durch den Ngoma Forest zum Lake Itezhi-tezhi. Unterwegs können wir einen Stopp einlegen und ein Elefanten Waisenhaus besuchen. Danach suchen wir uns ein schattiges Plätzchen für unser Picknick-Mittagessen. Dabei kannst du die Tierwelt rund um den See beobachten. Gestärkt geht es zu unserer nächsten Unterkunft weiter – dem Mawimbi Bush Camp im Kafue Nationalpark.

Das Mawimbi Bush Camp besteht aus nur drei großen, geschmackvoll eingerichteten Zelten und bietet dadurch ultimative Exklusivität. Jedes Zelt verfügt über ein eigenes Open-Air Bad mit einem Handwaschbecken, einer ökologisch gestalteten Toilette und einer Eimerdusche, die auf Anfrage mit heißem Wasser gefüllt wird.


Die Zelte sind sehr komfortabel eingerichtet und komplett mückengeschützt. Die private, überdachte Eingangsveranda mit direktem Blick auf den Kafue River ist perfekt geeignet zum Entspannen und Beobachten der Wildtiere.

Die Hauptattraktion des Mawimbi Camps sind die Kanufahrten auf dem Kafue Fluss. Auf dem langsam dahinfließenden Wasser kannst du den unberührten afrikanischen Busch mit seiner erstaunlichen Vielfalt an Vögeln, Tieren und Vegetation ganz in Ruhe auf dich wirken lassen. Am Flussufer legen wir einen Zwischenstopp für ein Picknick ein, bevor es zurück in unser Camp geht.

Das Paradies für Angel-Fans: die Lodge stellt dir unterschiedliche Köder oder Fliegen für die vielen, verschiedenen Fischarten zur Verfügung.

Ein absolutes Muss für jeden Busch-Liebhaber ist natürlich die geführten Bush-Walks durch den Kafue Nationalpark. Das Cap unterstützt uns hier mit der Organisation.

5.-7. Tag

Heute geht unsere Safari Reise mit dem Fahrzeug Richtung Lusaka weiter. Die etwa 6 Stunden lange Fahrt führt uns durch kleine Dörfer und Ansiedlungen zum Flughafen in Lusaka. Eine kleine Chartermaschine bringt uns vom Flughafen in Lusaka nach Mfwue, nicht weit entfernt des Südluangwa Nationalparks. Mitarbeiter der Flatdogs Lodge erwarten uns bereits am Landeplatz. Schon auf unserer Fahrt in das Camp können wir ein paar Tiere sichten.

Das Flatdogs Camp liegt im südlichen Teil des Nationalparks direkt am Ufer des Luangwa Flusses. Das Luangwa-Tal bietet dir eine unübertroffene Safari-Erfahrungen. Die afrikanische Tierwelt wird im Park seit vielen Jahren geschützt. Zweimal täglich haben wir die Möglichkeit, eine Pirschfahrt in den Nationalpark zu unternehmen. Der Besuch einer Schule, eines Dorfs und einer Anti-Wilderer Basis stehen auf unserem Tagesplan.

Eine Übernachtung in einem Safarizelt ist ein ganz besonderes Erlebnis und wird dir noch viele Jahre positiv in Erinnerung bleiben. Die Safarizelte sind geräumig und haben große Betten, Kleiderständer und sogar Nachttische. Eine Tür führt in ein schattiges Open-Air-Badezimmer mit heißer Dusche, Toilette und Waschbecken. Die luxuriösen Zelte sind mit Moskitonetzen und elektrische Ventilatoren ausgestattet.

Der South Luangwa ist einer der wenigen Parks in Afrika, in dem Nachtfahrten erlaubt sind. Eine einzigartige Möglichkeit für uns, einen Einblick in das faszinierende Nachtleben Afrikas zu bekommen. Viele der nachtaktiven Säugetiere und Vögel können bei unseren Nachtpirschfahrten beobachtet werden.
TOP: die Guides verwenden ihre langjährige Erfahrung und nicht ihre Funkgeräte, um Tiere aufzuspüren. Gibt es einen besseren Weg einen Leoparden zu finden?

Das Flatdogs Camp bietet darüber hinaus fast das ganze Jahr hinweg Walking-Safaris an. Bei einer Walking-Safari erhältst du einen viel intensiveren Einblick in die Ökologie und die Zusammenhänge der Tierwelt.

8.- 9. Tag

Mit dem Flieger geht es für uns aus dem Südlichen Luangwa Nationalpark nach Livingstone. Die nächsten 2 Nächte verbringen wir in der Victoria Falls Waterfront.


In Livingstone, am nördlichen Ufer des Sambesi, liegt unsere Unterkunft in etwa 10 km von den Victoria Falls entfernt. Die Lodge verfügt über 2 Swimmingpools, schöne Gärten und eine große Terrasse mit einem Restaurant und einer Bar mit direktem Blick auf den Fluss.

Neben dem Besuch der Victoria Falls kannst du in der Umgebung verschiedenen Aktivitäten, wie Angeln und Kanufahren, nachgehen oder auch das wunderschön gelegenen Elefanten Café besuchen.

10. Tag

Nun nimmt unsere Safari Tour durch den Kafue Nationalpark, den South Luangwa Nationalpark und dem Besuch bei den imposanten Wasserfällen mit unvergesslichen Erinnerungen ihr Ende. Ein Linienflug bringt dich von Livingstone nach Johannesburg. Von dort aus geht es zurück in deine Heimat.

TERMINE UND PREISE

9 Übernachtung in handverlesenen, luxuriösen Gasthäusern und Lodges

 

maximal 6 Teilnehmer

an/ab Lusaka - Samiba

Juli bis September

Abreise Termine

25. Juli 2019

15. August 2019

5. September 2019

26. September 2019

Preis pro Person

€ 4750,- pro Person im Doppelzimmer

€ 5350,- pro Person in Einzelzimmer

 

Preis für deutschsprachigen Guide auf Anfrage